Indiebookday 2019

Wie jedes Jahr gibt es auch in diesem März etwas zu feiern: den Indiebookday! Gerade nach der KNV-Insolvenz ist es mehr als nur ein Zeichen der Solidarität, heute ein Indie-Buch zu kaufen. Am besten natürlich in der unabhängigen Buchhandlung eures Vertrauens!

Dieses Jahr waren wir in der überaus schönen Buchhandlung Die Buchkönigin in der Hobrechtstraße in Neukölln, gleich am Hermannplatz. Tatsächlich haben wir dort lange gestöbert, bis unsere Entscheidungen gefallen sind. Denn der Laden ist randvoll mit Indiebüchern und eine klare Empfehlung für den nächsten Bücherbummel in Neukölln.

indiebookday 2019

Juliane: Ich habe mich für Die untalentierte Lügnerin von Eva Schmidt (Jung und Jung) entschieden. Mir war es wichtig, ein Buch aus einem Indieverlag zu kaufen, aus dem ich bisher noch gar nichts gelesen habe. Also fiel meine Wahl auf den österreichischen Kleinverlag, den es seit 2000 in Salzburg gibt. Aber auch der Klappentext konnte bei mir punkten: »Eine junge Frau wagt den Aufbruch in ein neues Leben. Sie muss sich dazu von allem trennen, was ihr Halt gibt, auch von den Lügen, die ihre Familie zusammenhalten.« Außerdem ist es nie verkehrt, schreibende Frauen zu unterstützen.

indiebookday 2019

Stefan: Mir ist Sonst kriegen Sie ihr Geld zurück von Tomer Gardi (Droschl) auch wegen dem Empfehlungssticker der Buchkönigen praktisch in die Hände gesprungen. Der kurze Klappentext klingt, als sei der Roman extra für mich geschrieben worden: »Tomer Gardi schreibt eine moderne Scheherezade-Geschichte im heutigen Israel, verspielt in Ton und Form, doch bitterernst im Kern.« Vorfreude!

indiebookday 2019

Der dritte Kauf ist ein gemeinsamer. Mit Zur Wildnis. 45 Kurze aus Berlin von Helmut Krausser (Wagenbach) tauchen wir ab in die Welt der Neuköllner Eckkneipen. Der Autor hat jahrelang in der Wildnis den Platz an der Theke beim Backgammon warmgehalten und den anderen Gästen gelauscht. Das hat großes Potenzial und ordentlich Lokalkolorit.

Kategorie Blog, Indiebooks, Mischmasch
Autor

Ich bin im Niemandsland von NRW zwischen Tagebauten und Kraftwerken aufgewachsen, da gab es nur wenige Argumente gegen ausgiebiges Lesen, um der Tristesse zu entkommen. Dann ging es nach Aachen, später nach Köln, dann nach Göttingen und nun lebe ich in Berlin. Beruflich vor allem mit wissenschaftlichen Büchern beschäftigt, kann ich mich auf dem Blog in der Belletristik austoben. Nebenbei spiele ich noch in Bands, meine zweite Leidenschaft ist ganz klar die Musik! Oder doch Kochen und Essen? Naja …

1 Kommentare

  1. Pingback: Zum #Indiebookday kriegen Sie Ihr Geld zurück – Señor Rolando

Kommentar verfassen