Kategorie: Rezensionen

[DBP 18] María Cecilia Barbetta: Nachtleuchten

María Cecilia Barbetta: Nachtleuchten

In ihrem Shortlist-nominierten Roman Nachtleuchten (S. Fischer) entführt uns María Cecilia Barbetta in Buenos Aires’ kleinen Vorort Ballester im Jahre 1974. Das Leuchten des Dunklen, das Sprühen der Zeichen und Paradoxien ist… Weiterlesen

[DBP 18] Maxim Biller: Sechs Koffer

Maxim Biller: Sechs Koffer

Sechs Koffer: Das sind vier Brüder, zwei Ehefrauen, sechs Kapitel zwischen Prag, Moskau, Berlin, Zürich und Hamburg, von 1965 bis 2016. Und das alles auf gerade mal 200 Seiten –… Weiterlesen

[DPB 18] Stephan Thome: Gott der Barbaren

Stephan Thome: Gott der Barbaren

Die Barbaren sind immer die anderen: Stephan Thome zeichnet in seinem neuen Roman Gott der Barbaren (Suhrkamp) ein vielstimmiges Bild des zweiten Opiumkriegs und der folgenden Jahre, in dem vor allem die… Weiterlesen

[DBP 18] Inger-Maria Mahlke: Archipel

Inger-Maria Mahlke: Archipel

Teneriffa: Gehört zu den Kanaren, zu Spanien, ist aus einem Vulkan hervorgegangen und ein beliebtes Urlaubsziel – und sonst? Inger-Maria Mahlke tritt in ihrem für die Longlist nominierten Roman Archipel (Rowohlt) eine… Weiterlesen

[DBP 18] Carmen-Francesca Banciu: Lebt wohl, Ihr Genossen und Geliebten!

Carmen-Francesca Banciu: Lebt wohl, Ihr Genossen und Geliebten!

Carmen-Francesca Banciu zelebriert den Abschied von ihrem alles andere als unkomplizierten Vater im epischen Langgedicht Lebt wohl, Ihr Genossen und Geliebten! (PalmArtPress). Ein gattungstechnisch absolut untypischer Longlist-Titel, der in die rumänische Geschichte… Weiterlesen

Pankaj Mishra: From The Ruins of Empire

Pankaj Mishra: From the Ruins of Empire

Islamistischer Extremismus und anti-islamische Hetze sowie daraus entstandene Ängste prägen heute die Medienlandschaft der westlichen Industriestaaten. In seinem Buch From The Ruins of Empire. The Revolt Against the West and the… Weiterlesen